Das Markenzeichen das Zeichen setzt

Aufgrund der Änderung der Handwerksverordnung im Jahre 2004 lässt sich die meisterliche Qualifikation eine Gebäudereinigungsunternehmens nicht mehr ohne weiteres erkennen. Das Gebäudereiniger-Handwerk ist gesetzlich zulassungsfrei und jeder Betrieb kann sich in die Handwerksrolle eintragen lassen - ganz ohne Kompetenznachweis.

Die Innungen und Verbände des Gebäudereiniger-Handwerks steuern mit einem Ausbildungskonzept für Führungskräfte dagegen. Die Meisterprüfung oder eine gleichwertige Qualifikation nach der alten Handwerksordnung voraussetzend, setzt es sich zusätzlich aus einer zweitägigen Eingangsschulung und der kontinuierlichen Fortbildung zur nachhaltigen Unternehmensführung zusammen.

Schwerpunktthemen sind dabei:

  • Steigerung der Fach- und Ausführungskompetenz
  • Qualitäts- und Umweltmanagement
  • TQM und Arbeitssicherheit
  • Personalentwicklung und Mitarbeitermotivation
  • Konstruktive Kundenkommunikation
  • Soziales und ökologisches Engagement

Die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat und dürfen mit dem Markenzeichen werben, an dem sie  fortan für Auftraggeber erkennbar sind.  

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Mitgliedsunternehmen.

In unserer Mitgliederdatenbank erkennen Sie die am Qualitätsverbund teilnehmenden Mitgliedsbetriebe unserer Innung am Logo des Qualitätsverbundes.

Mehr Informationen zum Qualitätsverbund finden Sie hier.